Archiv 06/10-01/14

Amazon Affiliate

Kommunikation | Sync

Mit Schemes lassen sich Nachrichten zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisiert versenden

schemes

Wer das Bedürfnis verspürt oder die Notwendigkeit hat, Nachrichten zeitgesteuert versenden zu wollen / müssen, der sollte einen Blick auf Schemes von Ox Apps werfen. Damit lassen sich bestimmte Nachrichten zeitlich planen. Das funktioniert mit SMS, Twitter, Gmail und Facebook. Sobald die Nachricht gesendet wurde, gibt’s eine Benachrichtigung und wir sehen sie in der entsprechenden App. Bereits beauftragte Nachrichten lassen sich wieder stornieren.

Die COOKOO Smartwatch verbindet sich via Bluetooth mit der App am Smartphone

cookoo

Die COOKOO ist eine Smartwatch, die sich drahtlos mit der App am Smartphone oder Tablet verbindet. Vorausgesetzt wird Bluetooth 4.0. Ist das gegeben, dann werden ein paar nützliche Funktionen geboten. Bald auch für Android, denn die passende App soll kommen … weiterlesen >

Mit SmoothSync lassen sich die Kontakte mit der iCloud synchronisieren

smoothsync

Wer seine Kontakte – aus welchen Gründen auch immer – aus der iCloud von Apple synchronisieren will, der sollte einen Blick auf SmoothSync for Cloud Contacts von Marten Gajda. Die App gibt um ein paar Euro im Google Play Store und die Erfahrungsberichte sind positiv. Der Job ist ganz einfach erklärt: SmoothSync arbeitet unauffällig im Hintergrund und synchronisiert dort die Kontakte zwischen der iCloud und dem Android-Gerät.
Zu den Funktionen zählen der Contact Editor Pro zum Bearbeiten der Kontakte, die Unterstützung mehreren Konten, die Synchronisation der Fotos bei Kontakten, ein einstellbares Intervall für die Synchronisation sowie selbst definierte Labels. Die App hat aber auch ein paar Einschränkungen – beispielsweise kein Sync von Gruppen und noch keine Unterstützung von Push.
Wichtig: Wer noch nicht Android 4.2+ auf seinem Smartphone oder Tablet oben hat, der sollte unbedingt den Workaround lesen, damit es keine negative Überraschung gibt!
P.S.: Vom gleichen Entwickler gibt’s auch eine App für den iCloud-Kalender.

Mit File Beam lassen sich beliebige Dateien über NFC verteilen

beamfile

Manche von uns mit einem NFC-fähigen Smartphone werden vielleicht schon einmal Beam ausprobiert haben, das standardmäßig ab Android 4.0 Ice Cream Sandwich dabei ist. Damit lassen sich zwei Geräte per NFC koppeln und via Bluetooth Dateien übertragen. Mit eingeschränkten Möglichkeiten. Abhilfe schafft hier Mohammad Abu-Garbeyyeh mit File Beam. Diese kostenlos im Google Play Store erhältliche App hängt sich als Eintrag ins Teilen-Menü hinein und steht so überall zu Verfügung. Android 4.1+ vorausgesetzt. Man wählt einfach “Beam File” und hält die beiden NFC-Geräte aneinander. Und schon beginnt der Datentransfer via Bluetooth – vorzugsweise Bluetooth 4.0, wenn dabei Geschwindigkeit ein wichtiges Kriterium sein sollte.
Hinweis: Der Empfänger muss dabei kein Android-Gerät sein. NFC genügt.

 

Zum Ausprobieren habe ich NotifierPro auf mein Android-Smartphone gespielt

 

Es gibt schon einige Apps für Benachrichtigungen. Aktuell gefällt mir NotifierPro von Productigeeky, das ich jetzt ein paar Tage ausprobieren werden. Bei Gefallen lege ich mir nach der Testphase die Plus-Version zu. Kurz beschrieben: Die App stellt die Benachrichtigungen am Smartphone übersichtlicher dar. In Form eines kompakten Balkens, wo die Meldungen angezeigt werden. Mit wählbaren Apps und Services, die überwacht werden sollen – beispielsweise verpasste Anrufe, SMS, Google+, Gmail, Facebook, Twitter, GoogleTalk oder Dropbox. Darüber stehen Unmengen an Einstellmöglichkeiten bereit. Da hat man ein Weilchen zu tun, bevor alles wunschgemäss passt.
Zum Ausprobieren steht im Google Play Store kostenlos eine Lite-Version bereit. Bei Gefallen: Die Plus-Version kostet wenig Geld.
Wichtig: Dieser Dienst muss unter Eingabehilfe manuell aktiviert werden. Dadurch bekommt die App Zugang zu persönlichen Daten. Das muss vor der Aktivierung ohnehin bestätigt werden!

 

PushBullet ist ein Push-Service, um bestimmte Sachen aufs Smartphone oder Tablet zu schicken

pushbullet

PushBullet ist ein nützliches Service, um Notizen, Listen, Adressen und Dateien direkt vom Computer aufs Smartphone oder Tablet zu pushen. Sehr praktisch, denn so eine Möglichkeit kann man immer gut gebrauchen. Funktioniert in der Praxis tadellos. Inklusive “rich notifications” unter Android 4.1+.
Die App steht kostenlos im Google Play Store bereit. Das “sign up” im Web-Browser erfolgt gleich mit dem Google Account. Danke an Stephan für den Tipp aus seiner App-Praxis.

 

Problem: “Roaming” muss am Nexus 4 bei virtuellen Netzbetreibern immer aktiviert sein

roamingcontrol

Mehrere Leser, die mit dem Nexus 4 im bob-Netz sind, berichteten mir, dass beim Nexus 4 die Einstellung “Daten-Roaming” immer aktiv sein muss, damit eine Datenverbindung besteht. Und einige waren natürlich besorgt über eine eventuelle Kostenexplosion, wenn sie sich zum Beispiel in Grenznähe oder im Ausland aufhalten, und das Handy dann ohne Zutun in ein fremdes Netz einwählt. Dazu folgendes … Weiterlesen

Mit Retune am Android-Gerät lässt sich iTunes am Computer fernsteuern

retune

Wer iTunes am Notebook oder PC verwendet und sein Android Smartphone oder Tablet als Fernsteuerung dafür verwenden will, der sollte Retune von den SquallyDoc Studios probieren. Vorausgesetzt werden iTunes ab Version 10, die Verbindung erfolgt über WiFi. Die App steht kostenlos im Google Play Store bereit und bietet eine Fülle an Funktionen. Beispielsweise … Weiterlesen

Mit der App “Handy Tarif Status” die Freieinheiten des Smartphones im Griff haben

handytarif

Ich verwende seit einigen Tagen die App Handy Tarif Status, mit der man die Freieinheiten des verwendeten Mobilfunk-Tarifs ziemlich übersichtlich kontrollieren kann. Obwohl viele österreichische Mobilfunk-Anbieter bereits eigene Apps veröffentlicht haben, mit denen man seine Freiminuten, Frei-SMS und das verfügbare Datenvolumen im Auge behalten kann, ist mir zum Beispiel die “mein bob”-App etwas zu unzuverlässig und funktionsarm. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, eine Alternative zu suchen, und mit “Handy Tarif Status” habe ich gefunden, was ich brauche – sogar mit Widget. Weiterlesen

Die Awareness!-App fürs Etymotic hf3 Headset ist nun auch für Android Jelly Bean verfügbar

Vor etwa zwei Wochen habe ich das Etymotic hf3 Headset am iPhone ausprobiert, das mit einer eigenen App zur Regulierung der Geräuschisolierung geliefert wird. Da das Unternehmen die Awareness!-App nun auch im Google Play Store anbietet, kann man das Headset mit App auf einem Android-Smartphones verwenden. Zumindest dann, wenn Jelly Bean 4.1+ oben ist. Denn das ist Voraussetzung.
zum Testbericht des Etymotic hf3 Headsets >

Werbung

HEROLD mobile

Amazon Affiliate

Wichtige Hinweise

Warennamen und Markenzeichen werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt (diese unterliegen den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer). Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Datenschutzerklärung zu WordPress, Google, Facebook, Twitter & Co